Tauchen in Mosambik

Wrack-Tauchen und Haibegegnungen

Wer abenteuerlustig ist, fährt zum Tauchen nach Mosambik. Denn schon die Ausfahrt durch die oft hohe Dünung unterscheidet die afrikanische Küste von so manch anderem Tauchrevier.

Dugong vor der Küste MosambiksUnd auch große Fische sind hier an der Tagesordnung: In den nahrungsreichen Gewässern können Taucher neben Walhaien, den größten Fischen der Welt, und riesigen Mantarochen, bis zu zehn Stück pro Tauchgang, auch beeindruckende Bullen-, Weiß- und Schwarzspitzenhaie, Ammenhaie, Thunfische und Barrakudas sichten. An einem der Hotspots, Ponta do Ouro, wurden an einem einzigen Tauchplatz mehr Haiarten gezählt, als an irgendeinem anderen Ort der Erde. Hawksbill SchildkröteDamit sowohl erfahrene Taucher als auch Einsteiger ihren Spaß haben und vor allem sicher in der schillernden Meereswelt unterwegs sind, achten gute Tauchschulen darauf, nur PADI-zertifizierte Tauchlehrer einzustellen. Ein überdimensionaler Abenteuerspielplatz für Unterwasser-Fans und Kenner!