Tauchen in Ägypten

Stichworte Rotes Meer und Hurghada

Wer an eine Tauchreise nach Ägypten denkt, wird damit genauer gesagt das Rote Meer meinen. Denn es ist unzertrennlich mit Tauchen und einer fantastischen Unterwasserwelt verbunden und die Stadt Hurghada steht wie kaum eine andere für Sonne, Badespaß und Strand. Kenner streiten sich gerne, ob nun die Tauchgründe im Roten Meer oder das australische Great Barrier Reef schöner sind und kommen nie auf einen gemeinsamen Nenner.

Unterwasserwelt im Roten MeerEin großer Vorteil einer Tauchreise nach Ägypten ist – neben einer gigantischen Artenvielfalt unter Wasser – die bequeme Erreichbarkeit der Tauchgründe im Roten Meer. Zwischen Hurghada, Safaga, Quseir und Marsa Alam muss man nicht weit aufs Meer hinaus fahren, um zu den schillernden Riffen zu gelangen. Mitunter können Taucher und Schnorchler auch einfach vom Strand aus ins warme Wasser gehen und losschwimmen. Am Roten Meer kann man aber auch über Wasser so einiges unternehmen: Angeln und Kite-Surfen, romantische Segeltörns oder Funsport – für Abwechslung ist gesorgt.