Legendäre Riviera

Riviera – der Name steht für die Sehnsucht nach Sonne, Strand und mediterranes Lebensgefühl. Riviera klingt nach Dolce Vita, gutem Wetter und nach einer Landschaft, in der Berge und Meer miteinander verschmelzen. Als berühmter Namensgeber für so viele Regionen dieser Erde versprüht die „Riviera“ mit einem Kontrast zwischen noblen Badeorten und malerischen kleinen Fischerdörfchen dieses ganz besondere Flair. Von Genua bis zur französischen Grenze verzaubern Oleander, Palmenalleen, duftende Magnolien und farbenprächtige Nelken- und Rosenplantagen einen ganzen Küstenstrich in einen riesigen Garten. Richtung Toskana finden sich in der Riviera die wohl berühmtesten fünf Dörfer Italiens. An der wilden und felsigen Küste des Cinque Terre schmiegen sich die Orte, kleinen Vogelnestern gleich, über azurblauem Wasser malerisch an den Fels. Im idyllischen, von bunten Häusern gerahmten Yachthafen von Portofino liegen kleine Fischerboote und luxuriöse Yachten Seite an Seite. Zusammengedrängt in einer halbkreisförmigen Bucht erscheint das kleine Örtchen wie eine Filmkulisse. Bei einem stillvollen Dinner lässt man hier den Tag in einer kleinen Trattoria bei einem Glas tiefrotem Weinen genussvoll ausklingen.