Mein Logbuch über ausgelassene Gala-Gäste & alte Traditionen

Und Ihre Chance auf 1.000,- € Bordguthaben für ausgewählte Kreuzfahrten auf der EUROPA

Zugegeben: Ich liebe Schiffe, die frisch und frech und stylish daherkommen und bin bekennender MS EUROPA 2-Fan. Und ich mag mich auch selbst gerne im sportlich-eleganten Look.
Doch irgendwann im September kam das große Aber…

Aber: In einer bodenlangen Abendrobe neben dem Kapitän für ein Foto zu posieren, hat auch etwas.
Aber: Es ist auch gut zu wissen, dass die Crew deutsch spricht.
Aber: Es freut mich einfach, wenn abends im Hauptrestaurant schon mein angestammter Lieblingsplatz am Fenster auf mich wartet. Fest reserviert, nur für mich!

Mit dem Käpt''n zum Gala-DinnerAlso habe ich nach längerer „Traditionen-Abstinenz“ meiner inneren traditionellen Kreuzfahrer-Stimme nachgegeben und eine besondere Mittelmeerroute auf der Grande Dame EUROPA unternommen.
Das im Oktober 2015 frisch renovierte Traditionsschiff von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten erwartete mich mit renovierten Suiten und schicken Bädern in hellem Design – und mit herrlich großer Dusche!
Besonders die Entertainment-Lounge Gatsbys (die ehemalige Clipper-Lounge) hat mich mit tollem Design und wirklich unvergesslichen „forgotten Cocktails“ überrascht!

Mit Blasmusik und Maßkrug übers Mittelmeer

Dass es auf einem 17-fach als 5-Sterne-plus prämierten Schiff wie der EUROPA aber derart unterhaltsam und fröhlich zugehen kann, hätte ich dann doch nicht gedacht! Man muss es zwar mögen, aber irgendwie war es schon wieder witzig: Oktoberfest im Lido-Café, mit allem Schnickschnack, bis ins Detail mit Blasmusik (zünftig intoniert von einem afroamerikanischen Musiker), die Crew in Lederhosen, Paulaner-Bier in Krügen und knusprige, bayerische Brezn…

Die Gaudi ging am nächsten Abend sogar noch weiter: Bei der Versteigerung der Seekarte durch unseren höchst geselligen Kapitän Mark Behrend. Und – das erlebt man wohl wirklich nur auf solchen Klassikern wie der EUROPA – umringt von einer ebenso glamourösen wie ausgelassenen Gesellschaft in Robe und Abendanzug!

Konservativ trifft größten Spaß

Die schick gekleideten Damen und Herren überboten sich gegenseitig und stahlen einander die Show, um sich dann verschmitzt über Ihren Sieg zu freuen. Die Beute: Eine originale EUROPA-Seekarte zu 2.000,- €
Und wenn Sie glauben, das fröhliche Mit- und Durcheinander dieser gediegenen, hochkarätigen Klientel wäre nicht zu toppen: Weit gefehlt!

Gelöste Atmosphäre in konservativer Abendrobe bei der VersteigerungGetoppt wurde die Versteigerung der Seekarte nämlich von jener im Foyer, wo der Host Tonio mit gekonnten Tanzeinlagen ein MS-EUROPA-Strandtuch präsentierte, das Cruisedirektor Uwe Mannweiler mit witzigen Ansagen für sagenhafte 3.000,- € für die Gemeinschaftskasse der Crew an den Mann brachte.
Und das alles mit konservativen Gästen auf einem „steifen“ Schiff…

Schlemmen nach guter alter Gourmet-Tradition

Natürlich habe ich auch gleich alle Restaurants ausprobiert und muss sagen, dass nicht nur das „Was“ der ausgefallenen Menüs bei Dieter Müller höchst überzeugend ist, sondern auch das „Wie“. Die Präsentation und das edle Ambiente sind im allerschönsten Sinne klassisch. Und dann der neue Kronleuchter im Hauptrestaurant, eine Wucht…

Was ich natürlich auch wahrgenommen habe: Die Möglichkeit für einen Besuch auf der Brücke bei Kapitän Mark Behrend, der immer etwas Interessantes zu erzählen hat. Immerhin ist er im August mit der EUROPA zur ersten 337-tägigen Weltumrundung aufgebrochen...

Spannend - ein Besuch auf der Brücke

Ein typischer EUROPA-Effekt

Was mir sonst kaum passiert, bei dem so angenehmen Bordleben aber doch eintrat: Die vielen sehr netten Ausflüge wie die Wandertour auf Korsika mit Picknick in einer Ruine mit tollem Blick bis in die Bucht wurden fast schon nebensächlich.
Unvergessen bleibt aber doch die herrliche Provence-Tour, auf der wir den in allen Gelb- und Rottönen leuchtenden Ockerbruch in Roussillon besuchten. Ein toller Auftakt für das malerisch gelegene Festungs-Städtchen Gordes, wo ich ohne die EUROPA wohl nie hingekommen wäre…

Und: Ich bin um die wunderschöne Erfahrung reicher, mit einem Cosmopolitan in der Hand an der Rehling der Sansibar zu stehen, den Sonnenuntergang zu beobachten und den unterhaltsamen Geschichten von Hotelmanager Josef Gruber zu lauschen. Das gibt es wirklich nur auf der EUROPA!

Mein Fazit nach dieser Traditionskreuzfahrt

An Bord der EUROPA treffen modernster Komfort und eine erstaunlich losgelöste Atmosphäre mit luxuriösen Kreuzfahrttraditionen und alten Werten zusammen. Die EUROPA ist genau richtig, wenn Sie Top-Service und persönliche Atmosphäre schätzen und gerne mal Ihr kleines Schwarzes am traditionellen Gala-Abend ausführen möchten. Was durchaus seinen Reiz hat, das dürfen Sie mir glauben!

Fordern Sie gleich die neue Broschüre mit allen Reisen zu diesem Special bei mir an! Mail an