Stippvisite in den Emiraten Dubai & Ajman

Immer wieder neu, strahlend, höher, schöner, außergewöhnlicher: Dubai, die Stadt, die eben niemals stoppt und ohne Baukran und Bagger ein fast unmögliches, ja fast schon besorgniserregendes Bild abgeben würde. Das ist also „mein“ Dubai…

Schon nach Ankunft stand mir ein Lächeln ins Gesicht geschrieben, denn es ist immer wieder ein Erlebnis und ein schönes Gefühl, hierhin zurückzukommen und den Alltag zu unterbrechen. Der Terminkalender für meinen diesjährigen „Kontrollbesuch“ in der Stadt der Superlative war mit einer Vielzahl an Neueröffnungen gespickt, und da durfte natürlich keinesfalls das Nikki Beach Resort & Spa Dubai als neues Lifestyle-Hotel fehlen!

Eine Rarität – unverbauter Meerblick

Elegant und lässig zugleich liegt das Nikki Beach Resort auf der dem Festland vorgelagerten und derzeit noch kaum bebauten Insel „Pearl Jumeirah“. Selbst für Dubai-Kenner eine rar gewordene Seltenheit ist hier ein freier und unverbauter Meerblick, den Sie vom 400 m langen Sandstrand des Nikki Beach tatsächlich in aller Ruhe genießen können.

Mein privates Luxus-Kokon - eine Pool-Villa im Nikki Beach ResortZugegeben: Die Anfahrt zum Nikki Beach verwunderte mich anfangs etwas, da der Weg auf den ersten Blick in ein Hafengebiet zu führen schien. Es sind Dubais Trockendocks, die sich hier angesiedelt haben, die ich aber mit Ankunft im Nikki Beach weit hinter mir ließ. Und schnell breitete sich schon während des Check-Ins die erfrischende, ja fast befreite Leichtigkeit dieses besonderen Hotelkonzepts aus, und für einen kurzen Moment schienen die typisch opulenten Orienthotels weit weg.

Ein überraschend leichtes, neues Hotelkonzept im dicht bebauten Dubai, wo der Trubel der Stadt weit weg ist – und doch nah an Downtown mit seiner Dubai Mall oder, noch besser, dem neuen City Walk mit unzähligen Restaurants und Cafés.

Ein Abstecher in den legendären Nikki Beach Club darf nicht fehlen

Besonders gelungen finde ich die Poolvillen direkt am Strand – hier kann man entspannt den Tag am Meer oder Privatpool verbringen, sich feine, leichte Gerichte im Restaurant gönnen oder einen kleinen Party-Abstecher zum berühmten Nachbarn, dem Nikki Beach Club, einlegen.
Denn natürlich haben Hotelgäste dort immer Zutritt, und das ohne Mindestverzehr! So lässt es sich entspannt „feiern und begutachten“, bevor es wieder zurück in seinen „Kokon“ auf die Terrasse der eigenen Poolvilla mit Meerblick zurückgeht.

Der Slogan von Nikki Beach „tell only your best friend“ ist absolut treffend. Deshalb verrate ich Ihnen alle „geheimen“ Details gerne persönlich!

Traumstrand trifft auf Traumvillen im Nachbaremirat Ajman

Meine nächste Neuentdeckung führte mich in das Nachbaremirat Ajman. Herr Oberoi hat sich dort ein besonderes Fleckchen für sein neues Hotelprojekt ausgesucht, und ich bin tatsächlich glückselig darüber. Endlich!

Terrasse und Privatpool einer VillaTraumstrand trifft auf Traumvillen mit Pool direkt am Strand. Perfektes Wohndesign und Service à la Oberoi: Hier ist mein persönlicher Hoteltipp für Sie, das Oberoi Al Zorah Resort!

Vom Flughafen Dubai war ich in nur 40 Minuten dort. Zwar gibt es in Ajman im Moment keine sehenswerten Malls, Museen oder nennenswerte Restaurants außerhalb des Hotels, doch stattdessen schwimmen Sie am Strand ohne verbauten Blick und dinieren in den feinen Hotelrestaurants oder auf Ihrer privaten Poolterrasse.
Und ein 18-Loch Golfplatz erwartet Sie ebenfalls – alles ganz entspannt und eine ideale Kombinationsmöglichkeit mit Dubai!

Zurück in Dubai durfte natürlich auf meiner Neuentdeckungsreise die neue „Meeresbrise“ der Jumeirah Hotels nicht fehlen: das Jumeirah Al Naseem, der neue Stolz Dubais.

Für mich ohne Zweifel der beste Strandabschnitt von Jumeirah Beach mit Blick auf das legendäre Burj Al Arab. Überwältigt haben mich im Jumeirah Al Naseem allerdings die vielen Besonderheiten dieses sehr großzügigen Resorts.
Welche das sind? Das erzähle ich Ihnen sehr gerne und ausführlich persönlich!
Ocean Suite Wohnbereich Ocean SuiteSo viel aber sei verraten: Meine Reise endete mit einem Lunch mit Blick auf das Meer und die magische Fassade des Burj Al Arab. Und da ist es wieder: „mein“ Dubai! Burj Al Arab, die Skyline von Downtown und die Füße im Sand bei bestem Jumeirah-Service. Glücksmomente im Orient!