Die Heimat von „Crocodile Dundee“

Spannende und kuriose Krokodil-Touristenattraktionen im Northern Territory


Jumping Crocodiles„Wenn du denkst, ein Salzwasserkrokodil lebt nur im Salzwasser, dann hast du schon den ersten Fehler gemacht,“ sagt Peter Saltmarsh von der Spectacular Jumping Crocodile Cruise auf dem Mary River. An Bord der Schiffe können Sie aus allernächster Nähe die springenden Krokodile sehen, die auf der Jagd nach den über Bord gehaltenen Leckerbissen schnappen und dabei ihre zentnerschweren Körper meterhoch auch dem Wasser schnellen lassen.Die „Salties“ sind nahezu überall im Northern Territory zu finden: Das Verhältnis zwischen Krokodilen und NT-Einwohnern liegt hier bei nahezu 1:1. Darum lohnt es sich durchaus, die warnenden Worte von Peter im Hinterkopf zu behalten. Ganz besonders viele Salzwasserkrokodile leben im Mary River: Dort tummeln sich rund 20 Krokodile pro Kilometer. Sie gehören zum Northern Territory wie der Uluru/Ayers Rock, denn sie waren schon längst vor den Menschen da.

Zu Besuch bei Dundees tierischem Freund
Wer den Urviechern ganz nahe kommen möchte, sollte sich in die Crocosaurus Cove im Herzen des Darwin Crocodile Park wagen: Nicht nur zum Besichtigen sondern auch zum Füttern!Auch ein Filmstar kann dort bewundert werden: Burt, der tierische Star des Films Crocodile Dundee mit Paul Hogan und Linda Kozlowski, verbringt seinen Lebensabend mit rund 85 Jahren in einem Bassin des Crocosaurus Cove. Der alternde Hollywood-Star ist auch jetzt noch eine Diva,sämtliche Verkupplungsangebote der letzten Jahre hat er gefährlich beißend ausgeschlagen – nun gehört ihm das Bassin alleine und er zeigt sich den Besuchern gerne nur von hinten.Wer dann noch nicht genug hat von den blitzschnell zuschnapapenden kiefern und den schuppigen Panzern der Salties, kann gleich weiterziehen. Im Crocodylus Park von Darwin leben über 100 Krokodile, angefangen von Miniausgaben bis hin zu Ungetümen von knapp 5 Metern Länge. Experten der Forschungsanstalt erklären den Besuchern sowohl in der Theorie als auch in der Praxis Außengehege, was es über die Salzwasserkrokodile des NT zu wissen gibt.

Gut getarntVon Angesicht zu Angesicht
Ebenfalls im Zeichen der Krokodile steht eine der sechs Mal täglich stattfindenden Yellow Water-Bootstouren in Jabiru im Kakadu National Park.In diesem typischen Billabong (Feuchtgebiet) leben etliche Reptilien, die sich diesen Lebensraum mit unzähligen Vögeln teilen.
Noch mehr Adrenalin gefällig? Das Crocosaurus Cove wirbt mit einem in Australien einzigartigen Highlight: Im Cage of Death – dem Todeskäfig – werden Besucher in die Bassins der Krokodile herab gelassen – nur durch eine Glasscheibe von ihnen getrennt. Für Urlauber, die auch in den Nachtstunden noch im Krokodilfieber sind, bietet sich eine Übernachtung in Jabiru an: Das Holiday Inn Gagudju Crocodile Hotel ist in Form eines Krokodils gebaut.
Auf dem Weg zurück nach Darwin begegnen sie dann vielleicht Peter Saltmarsh und den springenden Krokodilen wieder: Vielleicht haben sie dann spätestens jetzt den Mut, mit Peter eine Stunde den Fluss auf und ab zu kreuzen?