Qualität ist das beste Rezept

Die Marke Dr. Oetker steht seit über 100 Jahren für Qualität. Die „Oetker Collection“ könnte sinnbildlich für die Gelinggarantie eines cremig-duftenden Vanillepuddings stehen: Die acht Luxushotels weltweit haben das gewisse Etwas.Wenn es fehlt, ist es eben nicht das Original.
Wir haben an oberster Stelle bei CEO Frank Marrenbach nachgefragt, ob das auch für die Luxushotels der Oetker Collection gilt


CEO der Oetker-Collection - Frank MarrenbachMit Dr. Oetker verbinden die meisten wohl Pudding und backen. Wie kam Rudolf August Oetker denn auf die Idee, sich für Luxushotels zu interessieren?
Ich würde dies in erster Linie seiner unternehmerischenWeitsicht zuschreiben. Am Anfang aber auch praktischen Erwägungen: Zu Beginn des 20. Jhd. musste das Feriendomizil in Baden-Baden aufwendig unterhalten werden. Das Problemlösten die Oetkers, als sie 1923 erste Anteile an Brenners Park-Hotel & Spa erwarben.

Derzeit gehören acht Luxushotels weltweit zu den „Masterpiece Hotels“. Welche Zutaten sind essenziell, um Mitglied zu werden?
In erster Linie Einzigartigkeit. Alle unsereHotels haben eine ausgeprägte „Persönlichkeit“, die wir erhalten möchten. Unsere Gäste erleben stetsWertschätzung für Kultur, Gastronomie und Natur. Dazu kommt eine überschaubare Anzahl von individuellen Zimmern und Suiten und natürlich Top-Gastronomie mit ausgezeichneten Köchen.

Eden Rock Hotel St. BarthWenn Sie eines der verzehrbaren Dr. Oetker Produkte mit den folgenden Luxushotels der Oetker Collection vergleichen.Welches wäre das und warum?
L'Apogée Courchevel/Frankreich: Natürlich ein frisch gezapftes Radeberger Pilsner, der perfekte Genuss auf 1.850 m Höhe.
Eden Rock Hotel/St. Barths: Der karibische Sonnenuntergang und der Cocktail mit perlendem Champagne Alfred Gratien.
Fregate Island Private/Seychellen: In Sachen Naturschutz ist Fregate Island Private einzigartig und hat viele Parallelen zu BIONADE. Demersten deutschen Unternehmen, das 2008 mit dem „Verein Trinkwasserwald“ elf BIONADE Trinkwasserwälder in Deutschland geschaffen hat.

Frühstück im L’Apogée CourchevelDr. Oetker gilt alsVorreiter in Sachen Innovationen und hat als erstes die Tiefkühlpizza auf den Markt gebracht. Welche Vorreiterrolle übernehmen die Collection-Hotels?
Auf Fregate Island Private gibt es kleine Holzschildermit der Aufschrift „beach occupied“. So hat man einen der sieben Strände der Privatinsel ganz für sich alleine. Im Sommer 2014 eröffnen wir in Baden-Baden die Villa Stéphanie, mit dem Anspruch, Europas bestes Destination-Spa zu sein.Nach dem Motto „Emotional and Medical Care“ werden individuell alle Wünsche hinsichtlich Schönheit und Wohlbefinden erfüllt und persönliche medizinische Fragen geklärt.

Das Symbol der Collection ist eine Perlenkette.Wie sind Sie darauf gekommen?
Perlen stehen für die Verbindung von Individualität, Schönheit und Qualität, jede von ihnen ist ein naturgeschaffenes Unikat. Auch zusammengefügt an einem Strang bleibt die Perle unverändert, einzigartig und unverwechselbar – eine passende Analogie zu den Masterpiece Hotels der Oetker Collection.

Wie Dr. Oetkers Puderzucker - Strand auf Fregate Island PrivateNach wie vor ist Dr. Oetker ein echtes Familienunternehmen. Wenn Sie wichtige Dinge erörtern, passiert das bei Kaffee und Kuchen im Wohnzimmer?
Ein echtes Familienunternehmen, in dem die erste Regel immer lautete: Die Firma zuerst. Zwar treffen wir Entscheidungen nicht beim Kaffeklatsch, aber ich bin außerordentlich dankbar für die unternehmerische Freiheit, mit der meine Kollegen und ich selbst die Häuser der Oetker Collection führen dürfen.

Wie kamen Sie zu dem Entschluss, den ohnehin luxusverwöhnten französischen Alpen mit dem L'Apogée in Courchevel ein weiteres Luxusdomizil hinzuzufügen?
„Ski in style – stay in splendour“ – so hatten wir die erste Saison überschrieben. Die Gäste finden in L’Apogée nicht nur ein erstklassiges Hotel in bester Lage, einen privaten Skilift und direkten Zugang zum weltgrößten Skigebiet – sondern es ist wie nach Hause kommen. Bei Ankunft ist alles en détail vorbereitet, man freut sich auf ein Wiedersehen, man kennt sich seit vielen Jahren.

Im Eden Rock Hotel auf der Karibikinsel St. Barth gibt es eine Rockstar Villa. Das klingt zunächst eher nach drugs and rock’n roll statt nach Luxus-Glamour…
…. bedeutet aber in facts and figures: 1.500 m², 4 Suiten, privates Fitness-Studio, Privatgarten mit Pool und Strand, italienische Designerküche, 24 h Butler Service – und ein Profi-Tonstudio in dem John Lennon sein legendäres Album „Imagine“ aufnahm.

Dr. Oetker bewirbt gerne das perfekte Familienidyll.Was wäre das Hotel-Pendant dazu?
Alle unsere Häuser freuen sich über Kinderbesuch.Der Hase Hippolyte begrüßt die kleinen Gäste in Paris, das Brenners und L’Apogée haben eigene Kids Clubs, auf Frégate Island Private gehen sie als kleine Piraten auf Schatzsuche und wer sonst kann schon im Baumhaus frühstücken?

Dr. Oetker gehört im Lebensmittelhandel mit 96% Bekanntheit zu den Marktführern.Wie verhält es sich mit den Luxushotels der Oetker Collection?
Die Bekanntheit unseresMutterhauses war für den Start der Oetker Collection eine große Hilfe. Damit verbunden ist auch ein Vertrauensvorschuss, den wir gegenüber neuen Eigentümern voll und ganz annehmen und erfüllen möchten. 96%wird allerdings schwer werden…

Was erwartet den Gast letztlich kulinarisch in den Collection- Hotels? Stehen da Dr. Oetker-Produkte auf dem Dessert-Menü?
Was für viele heutzutage „Hype“ ist, ist in der Oetker Collection lange Tradition; seit jeher beschäftigen wir die Besten ihrer Klasse in unseren gastronomischen Betrieben. Dass hier natürlich auf einem ganz anderen Niveau gekocht wird, versteht sich von selbst.