Neuseeland mit allen Sinnen erleben

22-tägige Rundreise von Auckland bis Queenstown in handverlesenen Boutique Unterkünften

Jahrmillionen hat es gedauert, bis all das entstanden ist, was heute die Einmaligkeit von Neuseeland ausmacht. Eine Natur, die an Pracht und Kreativität kaum zu überbieten ist. Überwältigende Gebirgsformationen stehen im Ehrfurcht einflößenden Kontrast zu majestätischen Fjorden, dichten Urwäldern und brodelnden Vulkanen. Die frische Luft und der weite Horizont erwecken Ihre Sinne zum Leben!

Tag 1 bis 6: Auckland, Waipoua Forest & Bay of Islands

Tag 1: Ankunft Auckland Ankunft am Flughafen in AucklandIm Hafen von Auckland, der „City of Sails“, wie die Stadt aufgrund des großen Yachthafens auch genannt wird, erwartet Sie das elegante Hilton Auckland. Es wurde 300 Meter weit in den Ozean gebaut und bietet 180° Blicke über das Wasser.
2 Übernachtungen Hilton Auckland

Tag 2: Auckland Nutzen Sie den Tag zum Akklimatisieren, begeben Sie sich auf einen der zahlreichen Aussichtspunkte der Stadt, wie den Vulkankrater Mt. Eden oder den 328 Meter hohen Skytower mit 360° Rundumblick. Die Lage Auckland an zwei Naturhäfen lädt zudem zu einem Segeltörn oder einer Bootsfahrt auf eine der vorgelagerten Inseln ein.

Tag 3: Auckland – Waipoua Forest Sie übernehmen Ihren bequemen Geländewagen und folgen der Westküste gen Norden zur Waipoua Lodge, malerisch gelegen mit Blick über den gleichnamigen Wald. In der Abenddämmerung geht es auf Entdeckungstour. Still und erhaben strahlen die mächtigen Baumriesen einen einzigartigen Zauber aus. Ihr privater Maori-Reiseleiter weiht Sie in die Maori-Kultur und die Geheimnisse des Kauri-Waldes ein. Mit etwas Glück können Sie auch Kiwis in freier Wildbahn beobachten.
1 Übernachtung Waipoua Lodge

Tag 4: Waipoua Forest – Bay of Islands Ihr Tagesziel ist heute die Bay of Islands. Mit spektakulärem Blick über die Matauri Bay liegt die Huntaway Lodge fernab des touristischen Trubels. Türkisfarbene Buchten, weiße, einsam gelegene Sandstrände umgeben von grünen Hügeln – das ist das wahre Neuseeland!
2 Übernachtungen Huntaway Lodge

Tag 5: Bay of Islands – Cape Reinga – Bay of Islands Ein wirklich einzigartiges Erlebnis ist es, die zerklüftete Inselregion der Bay of Islands mit ihren 144 Inseln von oben zu betrachten. Daher geht es per Flugzeug in den äußersten Norden Neuseelands, zum Cape Reinga, wo der Pazifik und die Tasmansee zusammentreffen. Der Besuch des berühmten Leuchtturms steht ebenso auf dem Programm wie „Sanddünen-Surfing“ für Abenteuerliebhaber. Den Nachmittag können Sie nach Lust und Laune verbringen.

Tag 6: Bay of Islands - Matakana Vom hohen Norden Neuseelands führt die Reise wieder zurück in südlichere Regionen, vorerst in die Weinregion von Matakana, nördlich von Auckland. Der Name Ihrer Lodge für heute "Takatu" bedeutet übersetzt aus dem Maori soviel wie "gut vorbereitet" und das sind Ihre Gastgeber auf jeden Fall! Ihre Begeisterung für die edlen Tropfen teilen sie ebenso gerne mit ihren Gästen wie ihre Qualitätsweine.
1 Übernachtung Takatu Lodge

Tag 7 bis 12: Rotorua, Napier & Martinborough

Tag 7: Matakana - Rotorua Das heutige Tagesziel, Rotorua, ist das Zentrum der Maorikultur und durch seine Lage im Vulkangürtels auch das der Thermalaktivitäten des Landes. Die unglaubliche Kraft der Erde zu spüren gehört zu den beeindruckendsten Erlebnissen einer Neuseelandreise. Mit traumhaftem Blick über den See liegt das Peppers on the Point etwas außerhalb des Zentrums. Das stilvolle Anwesen diente bereits mehreren Generationen als komfortables Zuhause und ist immer noch im Besitz der Familie.
2 Übernachtungen Peppers on the Point

Tag 8: Rotorua Es steht ein ganz besonderes Highlight auf dem Programm: Eine Reise nach White Island – noch immer ein absoluter Geheimtipp! Der aktivste Vulkan in Neuseeland liegt mitten in der Bay of Plenty und schon der Helikopterflug hin und zurück ist ein Erlebnis. Dort angekommen tauchen Sie ein in eine andere Welt: Mit einem Guide geht es bis zum Rand des Vulkans. Auf dem Rückflug landen Sie auf dem Mount Tarawera, dem „Haus-Vulkan“ von Rotorua.

Tag 9: Rotorua - Napier Sie erreichen eine der berühmtesten Weinregionen Neuseelands, die Hawke’s Bay. Napier war in der 30er Jahren das Zentrum der Art Deco Zeit und galt neben New York City als modernste Stadt der Welt. Ihr Refugium hier ist die Greenhill The Lodge, ein viktorianisches Haus umgeben von gepflegten Gärten. Trotz all der großzügigen und herrschaftlich anmutenden Anlagen geht hier ganz entspannt zu - nicht zuletzt wegen der herausragenden Gastlichkeit der Eigentümer.
2 Übernachtungen Greenhill The Lodge

Tag 10: Napier Nicht nur für Gourmets hat Napier viel zu bieten. Mit einem lokalen Reiseleiter lernen Sie heute die kulturellen Aspekte der Region kennen. Im privaten Gespräch mit einer Maori Frau erfahren Sie aus erster Hand mehr über die Geschichte des Volkes, das bereits lange vor den Europäern Neuseeland besiedelte.

Tag 11: Napier - Martinborough Heute geht es in südliche Richtung in die Wairapa Region. Hier begann einst in Neuseeland die Schafzucht. Heute allerdings gehört das Gebiet in und um Martinborough zu den besten Weinanbaugebieten des Landes. In diesem historischen Örtchen liegt das Parehua Country Estate. In den modern eingerichteten Gäste-Cottages können Sie den Tag entspannt ausklingen lassen.
1 Übernachtung Parehua Country Estate

Tag 12: Martinborough - Wellington Eine kurze Autofahrt bringt Sie in die Haupstadt Neuseelands. Wellington hat sich zu einer lebendigen, modernen und attraktiven Hafenstadt gemausert mit einem exzellenten Restaurant-Angebot. Das Nationalmuseum Neuseelands „Te Papa“ an der Hafenpromenade ist ein absolutes Muss auf jeder Rundreise. Im Bolton Hotel finden Sie moderne Eleganz im Herzen der Stadt.
1 Übernachtung The Bolton Hotel

Tag 13 bis 17: Nelson, Apel Tasman, Kaikoura & Mt. Cook

Tag 13: Wellington - Nelson Sie verlassen die Nordinsel und überfliegen die Cook Straight. Am Flughafen Nelson übernehmen Sie erneut einen Geländewagen. Neben der Nähe des Abel Tasman Nationalparks bietet die Nelson Region zahlreiche Weinkellereien und ist die Heimat vieler Künstler. Ein echtes Schmuckstück ist das Edenhouse. Das geschmackvoll eingerichtete Landhaus bietet maximal sechs Gästen einen perfekten Rückzugsort zum Abschalten.
2 Übernachtungen Eden House

Tag 14: Abel Tasman Nationalpark Heute erleben Sie bei einer geführten Tour die Highlights des Abel Tasman Nationalparks. Nach einer malerischen Bootstour erwartet Sie eine Bush-Wanderung und auch Kajaken ist möglich. Sie besuchen den berühmten „Split Apple Rock“, die Seelöwen-Kolonie von Tonga Island und natürlich die goldenen Strandbuchten.

Tag 15: Nelson - Kaikoura Ihre Rundreise führt Sie nach Kaikoura, einem Küstenort malerisch umrahmt vom Ozean auf der einen und den südlichen Alpen auf der anderen Seite. Hier besticht die Hapuku Lodge durch eine einzigartige Kombination aus Natur, Luxus und einer einmaligen Lage. Die spektakulären "Tree Houses" bieten neben dem wildromantischen Ambiente mit offenem Bad und Kamin auch einen weiten Blick in die Umgebung.
1 Übernachtung Hapuku Lodge

Tag 16: Kaikoura - Akaroa Kaikoura ist vor allem bekannt durch die Wale, die sich hier ganzjährig vor der Küste tummeln. Statt in einem der Boote auf die Suche zu gehen, nehmen Sie heute an einem Flug über die Küste teil. Aus der Vogelperspektive wird Ihnen die volle Größe dieser Meeresgiganten erst richtig vor Augen geführt. Anschließend folgen Sie der Küstenlinie gen Süden bis zur Banks Peninsula. Sie übernachten in der charmanten Boutique Lodge Maison de la Mer direkt an der Uferpromenade des französisch geprägten Städtchen Akaroa.
1 Übernachtung Maison de la Mer

Tag 17: Akaroa – Mt. Cook Ihre Rundreise führt Sie durch die Canterbury Plains ins Landesinnere Richtung Mount Cook. Vorbei an den türkisblauen Seen Tekapo und Pukaki erreichen Sie die Matuka Lodge. Von jedem der nur vier Zimmer des luxuriösen Bed & Breakfasts blicken Sie auf das Panorama der Southern Alps.
1 Übernachtung Matuka Lodge

Tag 18 bis 22: Wanaka, Queenstown & Milford Sound

Tag 18: Mt. Cook - Wanaka Über den Lindis Pass, die höchste Pass-Straße der Südinsel erreichen Sie heute Wanaka, am gleichnamigen See gelegen. Am Rande des Städtchens, das auch gerne als die „kleine Schwester von Queenstown“ bezeichnet wird, befindet sich die Tiritiri Lodge. Diese privat geführte Luxus-Lodge besticht mit herzlicher Gastfreundschaft, moderner Architektur und Blicken über den Lake Wanaka.
2 Übernachtungen Tiritiri Lodge

Tag 19: Wanaka Von Makarora aus startet die „Siberia Experience“, eine der besten Touren an der Westküste. Sie erleben die Schönheit des Mount Aspiring Nationalparks von der Luft aus, beim Wandern und vom Wasser: Die Tour beginnt mit einem 25-minütigen Flug, gefolgt von einer ca. 3-stündigen Wanderung im einsamen Siberia Valley. Zum Abschluss geht es mit dem Jet Boat auf den Wilkin River.

Tag 20: Wanaka - Queenstown Sie erreichen Queenstown, dessen einmalig traumhafte Lage Ihresgleichen sucht: Im Vordergrund der malerische Lake Wakatipu und dahinter majestätisch die Bergkette der Remarkables. Diese kleine, aber faszinierende Stadt hat seinen Weltruf als Abenteuerstadt nicht umsonst - die Vielzahl der angebotenen Erlebnistouren zu Wasser, Land oder in der Luft wird für abenteuerlustige Besucher unvergesslich bleiben. Die Azur Lodge präsentiert sich hier in schönster Lage. Die neun Villen bieten feinste Ausstattung - Luxus mit persönlicher Note und ohne überladen zu wirken.
2 Übernachtungen Azur Lodge

Tag 21: Queenstown – Milford Sound - Queenstown Ein Aufenthalt in Queenstown wäre nicht vollständig ohne den Besuch des beeindruckenden Milford Sound. Am spektakulärsten ist das Erlebnis aus der Vogelperspektive: Per Flugzeug geht es über den Fiordland Nationalpark zum berühmtesten Fjord Neuseelands. Nach einer Cruise auf dem ruhigen Wasser des Milford Sound bringt ein Helikopter Sie zurück nach Queenstown. Als weiteres Highlight der Tour machen Sie unterwegs einen Zwischenstopp in alpinen Höhen.

Tag 22: Ende der Individualreise Neuseeland Heute endet Ihre individuelle Rundreise durch Neuseeland.

Reise anfragen