Okahirongo River Camp

Kleines Luxus-Safari Camp am Kunene River im Land der Himba

In den tiefen Nordosten Namibias, in die Marienfluss Region, verirren sich nur wenige Touristen. 3 Stunden dauert es selbst auf dem Luftweg ab über schroffe, unwirtliche Wüstenlandschaft, bis der Kunenefluss wie ein smaragdgrünes Band auftaucht. Und doch gibt es hier draußen an den Ufern des Kunene ein Camp, das nicht wie ein Fremdkörper aber dennoch wie vom Himmel gefallen wirkt – das Okahirongo River Camp.

Blick vom Pool in eine fast unwirkliche LandschaftMit nur 5 Luxuszelten und 1 Familienvilla mit 2 Doppelzelten ist es erfreulich klein und punktet somit durch ein sehr intimes Umfeld, das Safaris mit privatem Charakter ermöglicht. Das Herzstück des Okahirongo River Camps bildet der große Pool mit einem weitläufigen Sonnendeck, wo die Gäste die heißen stunden zwischen den Gamedrives verbringen können.

Neben diesen klassischen Pirschfahrten im Geländewagen werden hier auch spezielle Scenic Drives zu den umliegenden Bergen und den roten Dünen angeboten, die vor allem unter passionierten Fotografen gefragt sind. Bootsfahrten auf dem Kunene River, Wanderungen sowie Besuche in einem traditionellen Himba Dorf runden das Angebot ab.

Reise anfragen