Safaris in Namibia

Wüste, Wasserfälle und einsame Küsten

Was unterscheidet eine Safari in Namibia von allen anderen? Namibia ist ein Land, in dem sich Giraffe und Zebra gute Nacht sagen. Ein Land, zweimal so groß wie Deutschland aber mit nur wenig mehr Einwohnern als Hamburg. Ein Land, in dem die Einsamkeit, die Weite und der Himmel alles beherrschen. In dem die Wildtiere regieren und die letzten Ureinwohner seit Jahrtausenden in Einklang mit dieser Natur leben – bis heute nahezu unverändert.

Unterwegs in Namibias WüsteNamibias 20 Natur- und Tierschutzgebiete gehören zu den tierreichsten in ganz Afrika und die „Big Five“ gehören hier noch zum festen Bestand. Was kaum jemand weiß: An der Küste Namibias bringen Robben ihre Jungen zur Welt und Delphine und Wale ziehen vorbei. All das zusammen macht sicher den kleinen aber feinen Unterschied. Das Land kann stolz sein auf einen unnachahmlichen Reichtum an Naturräumen, Kultur und Tieren, der eine Safari in Namibia garantiert mit dem Schönsten krönt, was Afrika zu bieten hat.