Top Golfplätze

Für Golfspieler wird das Sultanat immer interessanter

Noch ist es nicht in aller Munde, das Thema „Golf“ im Sultanat Oman. Doch das wird sich schnell ändern, zumal es in Muscat bereits drei 18-Loch-Gras-Golfplätze gibt, die nicht weit voneinander entfernt liegen.
Weitere Golfplätze sollen in den kommenden Jahren folgen und Oman zu einer neuen Trend-Destination für Golfreisen machen. Die beste Reisezeit: September bis Mai.

Almouj Golf at Al Mouj

Dieser Links-Platz folgt der natürlichen Küstenlinie Muscats und bietet Anfängern und Profis ein gleichermaßen abwechslungsreiches Spielerlebnis. Vor allem die Lage an einem 6 km langen, nahezu weißen Sandstrand macht den üppig begrünten Golfplatz mit seinen Wasserhindernisseen und natürlichen Sanddünen höchst reizvoll.

Jedes Loch hat hier seine ganz eigenen Tücken, was dem Namen Greg Norman einmal mehr alle Ehre macht: dieser 18 Loch par 72 Championship-Platz hat alles, was sich ambitionierte Spieler wünschen – ein grandioses Bergpanorama inklusive.

Ghala Valley Golf Club

Dieser 18 Loch-Golfplatz ist m Nahen Osten absolute einzigartig! Der Golfplatz wurde in einem natürlichen Wadi – einem ausgetrockneten Flussbett – angelegt und folgt dessen natürlichem Verlauf durch eine spektakuläre Bergkulisse!
Der beliebte Members Course wurde 1971 von Bill Longmuir ursprünglich als sandiger Wüstenkurs gebaut, 2010 überarbeitete die Firma Kitco die ersten 9 Loch des neuen Platzes, 2012 waren die restlichen 9 Loch ebenfalls fertiggestellt. Der Kontrast aus strahlend grünen Fairways und rötlichem Gestein erinnern sogar etwas an den Secret Valley Course auf Zypern.

Muscat Hills Golf & Country Club

Der 18 Loch-Platz des Muscat Hills Golf & Country Clubs ist ideal zum “Aufwärmen”. Mit exzellenten Übungsmöglichkeiten und 2 Putting Greens, einem großen Chipping Green sowie einer hochmodernen Diving Range lässt keine Wünsche offen.