Marrakesch

Marktszene in MarrakeschDer Rhythmus von Marrakesch nimmt jeden sofort gefangen. Händler, alte Frauen, die für ein paar Dirham die Zukunft voraussagen, Henna-Maler, exotische Schlangenbeschwörer, Märchenerzähler und Jongleure, dazu dampfende Garküchen, hupende Autos und lamentierende Teeverkäufer. Auf dem Djemaa el Fna, dem zentralen Platz von Marrakesch scheint auch kurz vor Mitternacht noch niemand müde zu sein. Während man ein Glas heißen Pfefferminztee ausgeschenkt bekommt, folgt man ungläubig mit allen Sinnen dem bunten Treiben der Stadt. Fremdartige Düfte aus orientalischen Gewürzen und bruzzelndem Lamm-Kebab liegen in der Luft und über allem schwebt das dumpfe Gemurmel der Menschenmenge. Wem der Trubel zu viel wird, zieht sich zu einem ausgiebigen Dinner in eines der aufwendig restaurierten Stadtpalais zurück. Oder in seinen Riad in Marrakesch - eine Oase der Ruhe und Kühle nach all dem Trubel. Hier diniert man bei Kerzenschein und arabischer Musik und sinniert über die besondere Anziehungskraft von Marrakesch. Viele Künstler leben hier. Schriftsteller, Filmemacher und Maler – sie alle und man selbst ist der geheimnisvollen Mischung aus Lebensfreude, Weltoffenheit und 1001 Nacht erlegen.