Vancouver Island und Bella Coola

14-tägige Rundreise mit den Highlights der kanadischen Westküste

Blühende Almen in British Columbia       © Destination British ColumbiaDer spannende Kontrast zwischen der Metropole Vancouver, der Provinzhauptstadt Victoria und der reizvollen Naturlandschaft Tofinos und Bella Coolas machen diese Mietwagenrundreise zu einem äußerst abwechslungsreichen Erlebnis. Von der Sightseeing-Wandertour durch den Großstadtdschungel bis zu Kajakfahrten mit anschließender Erkundung urwüchsiger Regenwälder und Wildnisabenteuer mit Bärenbeobachtung ist alles dabei.

Tag 1 – 3: Vancouver

Auftakt in der City Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Vancouver werden Sie mit einem Privattransfer zum Hotel Georgia gebracht.

Eine quirlige Innenstadt mit Szenekneipen und schicken Läden, restaurierte historische Bezirke, gepflegte Parkanlagen, schmucke Vorstädte und Yachthäfen vereinen sich zu einem vielfältigen Gesamtwerk und verleihen dieser schönen Stadt ein besonderes Flair.

Tag 4 – 6: Bella Coola

In der Wildnis Am Vormittag erfolgen Ihr Privattransfer vom Hotel zum Flughafen und der Flug ins Bella Coola Tal mit anschließendem Transfer zur Tweedsmuir Park Lodge.

Mögliche Ausflüge & Unternehmungen:
• Ausflug auf dem ruhigen Atnarko River, wo Sie nach Grizzly-Bären Ausschau halten können
• Wanderung in den Tweedsmuir Provincial Park – in Abstimmung mit den Teilnehmern schließt die Wanderung durch den alten Urwald auch den Besuch eines erloschenen Vulkans, eines Wasserfalls oder eines Canyons mit ein
• Exkursion ins Bella Coola Tals mit Besuch des Hafens, der alten Petroglyphen-Gärten und der Totempfähle der Nuxalk Indianer
• Ausflug nach Walker Island

Der Flug von Vancouver nach Bella Coola und zurück sowie sämtliche Transfers vor Ort sind bereits ebenso im Preis inbegriffen wie die Ausflüge und die Mahlzeiten (Frühstück, Mittag und Abendessen) in der Lodge.

Tag 7 – 8: Queen Charlotte Sound & Parksville

Tag 7: Fahrt mit der Fähre durch den Queen Charlotte Sound entlang der Küste bis nach Port Hardy Früh am Morgen erfolgt Ihr Transfer von der Tweedsmuir Park Lodge zur Fähranlagestelle von Bella Coola. Die 13 Stunden andauernde Fahrt mit der Fähre "Queen of Chilliwack" führt Sie durch die Abgeschiedenheit der von Bergen umschlossenen Fjorde. Genießen Sie dabei die spektakuläre Aussicht auf die wunderschöne Küstenlandschaft und entdecken Sie in der Ferne einige der Indianerdörfer, die entlang der Route an der ein oder anderen Bucht liegen. Beobachten Sie hoch oben in der Luft kreisende Adler, während unten im Wasser Delphine spielen und Wale auf- und abtauchen. Bei Ihrer Ankunft in Port Hardy am späten Abend nehmen Sie sich ein Taxi und lassen sich zu Ihrer Unterkunft für die heutige Nacht, dem Quarterdeck Inn, bringen. Ab jetzt befinden Sie sich auf Vancouver Island.

Tag 8: Parksville Am Morgen lassen Sie sich erneut mit einem Taxi vom Hotel zum Flughafen von Port Hardy bringen. Dort nehmen Sie Ihr Mietfahrzeug mit Navigationssytem entgegen und fahren damit nach Parksville zum Tigh-Na-Mara Resort. „Tigh-Na-Mara“ ist gälisch und bedeutet „Haus am Meer“. Das weitläufige Resort befindet sich in einer bewaldeten Anlage außerhalb von Parksville auf Vancouver Island. Es liegt direkt am Wasser mit Zugang zu flachen Sandstränden. Genießen Sie die entspannte Atmosphäre, sei es beim Sich-verwöhnen-lassen im Spa oder bei einem gemütlichen Spaziergang entlang des Ufers.

Tag 9 – 10: Tofino

Pacific Rim National Park Am Tag 9 Ihrer Rundreise geht es in die beliebte Gegend von Tofino. Fahren Sie gen Westen zum Pacific Rim National Park und machen Sie Halt bei Cathedral Grove, um einen kleinen Spaziergang zwischen den hoch aufragenden gelben Zedern zu machen. Diese Bäume haben einen solch enormen Umfang, dass sich fünf Personen die Hände reichen müssen, um sie umschließen zu können! Ihre Unterkunft in Tofino ist der Wickaninnish Inn. Die malerische Region wartet auf mit heißen Sommertagen, postkartenreifen Sonnenuntergängen und milden Meeresbrisen. Tofino liegt direkt am Pazifik. Kleine Pfade führen durch den umgebenden Urwald zu versteckten Buchten und sich endlos lang erstreckenden, wilden Stränden.
Machen Sie einen Spaziergang durch den urwüchsigen Wald des Pacific Rim Parks, der diesen Teil Vancouver Islands umgibt oder besuchen Sie die interessanten Geschäfte mit Kunstgegenständen der indianischen Ureinwohner. Ein tolles Erlebnis ist sicherlich auch eine auf vier Stunden ausgelegte Kanu-Tour zur Meares Insel, das traditionelle Territorium des Tla-o-qui-aht-Volkes. Diese Insel ist bekannt für ihren beeindruckenden, 10.000 Jahre alten Urwald mit mystisch anmutenden Baumriesen.
Oder Sie machen eine 2-3 Stunden dauernde Entdeckungsreise mit dem Schlauchboot, um Tümmler, Orcas, Grauwalen und Seelöwen oder aber Bären aufzuspüren.

Tag 11 – 12: Victoria

Hauptstadt von British Cloumbia Verbringen Sie zwei tolle Tage in Victoria, der Hauptstadt der kanadischen Provinz British Cloumbia. Ihre Unterkunft hier ist das Hotel Magnolia. In Victoria liegen die touristischen Attraktionen alle dicht beieinander. Auf Schritt und Tritt begegnet man im Herzen Victorias faszinierenden Zeugnissen der Vergangenheit. Die »Old Town« war früher das Zentrum des Pelzhandels und der Schifffahrt. Heute gibt es dort jede Menge exklusiver Geschäfte in liebevoll restaurierten Häusern. Der Market Square, der historische Mittelpunkt des Handels, wird von Galerien, Restaurants und Läden auf zwei Etagen eingerahmt, die auf verwinkelten Holzstegen erreichbar sind. Auf dem Bastion Square befindet sich das alte Gerichtshaus, einst sowohl Galgenstätte als auch Friedhof. Heute beherbergt es ein Schifffahrtsmuseum. Im nördlichen Teil der Altstadt liegt Victorias Chinatown, gegründet im Jahre 1858 von chinesischen Einwanderern auf der Suche nach Gold und von Arbeitern für die Eisenbahnen. Sie ist die älteste Chinatown in Kanada. Sehenswert sind das »Gate of Harmonious Interest« und die Gasse »Fan Tan Alley«, die weltweit zu den engsten Straßen mit einer Breite von ca. 1,35 Metern gehört. Gegen Ende des 19. Jhd. war die Fan Tan Alley der Zugang zu dunklen Geschäften aller Art wie Opiumhöhlen und Spielhöllen. Weil hier ganzjährig eine Blumenpracht zu bestaunen ist, hat sich Victoria weltweit einen Namen als die „Stadt der Gärten“ gemacht. In jedem Stadtviertel, in den makellos gepflegten Butchard Gardens und jedem anderen Park wird deutlich wie sehr sich die Einwohner für Blumen begeistern.

Tag 13 – 14: Vancouver

Tag 13: Vancouver Am letzten Tag Ihrer Rundreise fahren Sie zurück nach Vancouver. Nutzen Sie Ihren Aufenthalt für eine letzte Shoppingtour oder um die Stadt weiter zu erkunden. Sie übernachten wieder im Hotel Georgia.

Tag 14: Ende der Rundreise Am Morgen fahren Sie vom Hotel zum Flughafen von Vancouver, wo Sie Ihr Mietfahrzeug zurückgeben und Ihre Heimreise antreten.

Gut zu wissen - Reisezeit

Bitte beachten Wegen der Fährpassage Bella Coola - Port Hardy ist diese Reise nur von Mitte Juni bis Mitte September möglich.

Alternativ ist ein Variante mit Flügen über Vancouver möglich.

Reise anfragen