Arctic Watch Lodge

Die nördlichste Wildnis-Lodge der Welt

Mitte August ziehen die Beluga-Wale vorbeiUmgeben von Schluchten, Bächen und Eisbergen befindet sich 500 Meilen nördlich des Polarkreises an der Cunningham-Bucht auf Somerset Island die Arctic Watch Lodge. Während des Sommers ist dies das Land der Mitternachtssonne. An diesem unberührten Fleck der Erde kann man Belugawale, Eisbären, urzeitliche Moschusochsen, Robben und Polarfüchse beobachten. Das Terrain riecht nur geradezu nach Abenteuer und Entdeckungen. Die nördlichste Wildnis-Lodge der Welt umfasst einen modernen Hauptkomplex mit Speisesaal und Küche sowie 14 Gästehütten.

Ein paar Ihrer neuen NachbarnIm Hauptzelt befinden sich außerdem eine Lounge und ein Info-Center mit einer Sammlung von traditioneller Inuitkleidung aus Kanada, Grönland und Sibirien, 42 Millionen Jahre altem Holz, Knochen und Fossilien, sowie detaillierte geologische und geographische Karten. Daran angegliedert ist eine umfangreiche arktische Bibliothek. Am Abend haben die Gäste somit die Möglichkeit, mehr über die Umgebung zu erfahren, die sie entdecken. Die Gästehütten sind komfortabel und bieten angenehme Privatsphäre. Jede hat eine eigene Toilette und ein Kaltwasser-Waschbecken, heiße Duschen befinden sich im Hauptkomplex und dicke Daunendecken wärmen in den kühlen, arktischen Nächten. Ein Aufenthalt in der Arctic Watch Lodge folgt einem einwöchigen Programm, an dem alle Gäste teilnehmen.

Reise anfragen