Tasmaniens Geniesserseiten

1-wöchige Selbstfahrer-Rundreise mit kulinarischen Highlights

Tasmanien ist bekannt und berühmt für seine landschaftliche Vielfalt und Einzigartigkeit. Dass die australische Insel aber auch allerhand kulinarische Entdeckungen und Verlockungen bereit hält, hat die Runde bisher meist nur unter Insidern gemacht.

Einfach mal gutgehen lassen ©T/Sven KovacAuf dieser einwöchigen Selbstfahrer-Rundreise entdecken Sie sowohl die Naturschönheit Tasmaniens und seine tierischen Bewohner als auch Top-Weinbaugebiete und kleine, feine Gourmetschätze.

Viele lukullische Ideen für Ihre Australienrundreise finden Sie auf unserer Übersicht für Gourmetreisen durch Australien!

Tag 1 bis 2: Hobart für Feinschmecker

Tag 1: Ankunft in Hobart Nach Ankunft am Flughafen in Hobart übernehmen Sie Ihren Mietwagen und fahren in nördlicher Richtung entlang des Flusses Derwent zu Ihrem Hauptziel für diesen Tag, dem MONA (The Museum Of Old And New Art) in Berridale. Neben einer weltweit bekannten Kunstsammlung gehört zum MONA auch ein eigenes Weingut mit Weinberg, wo im Restaurant ‚The Source‘ Gastronomie von Weltrang aufgetischt wird. Die heutige Nacht verbringen Sie als Gast der hochmodernen, architektonisch höchst spannenden MONA Pavilions, die gleich in der Nachbarschaft des Museums liegen und ein Wohnerlebnis der ganz eigenen Art darstellen.

2 Übernachtungen MONA Pavilions, Berriedale

Tag 2: Zwei Touren für jeden Geschmack Für die Gestaltung Ihres zweiten Tags auf Tasmanien stehen zwei ganz verschiedene Varianten zur Wahl: Die „Bruny Island Seafood Seduction Cruise“ und die „South West Wilderness Experience“.

Bruny Island Seafood Seduction Cruise Dieser kulinarische Ganztagesausflug zeigt, warum Tasmaniens Meeresfrüchte weltweit so berühmt sind. Die Bootscruise startet an Hobarts Hafenpromenade und führt südlich entlang des Flusses Derwent bis nach Bruny Island. Dort besichtigen Sie eine Lachszucht, schauen Ihrem Guide beim Tauchen nach frischen Abalonen und Seeigeln zu und können sich selbst beim Krebsfangen versuchen. Danach haben Sie die Möglichkeit, sich die Beine bei einem Spaziergang an einem der vielen einsamen Strände Brunys zu vertreten. Zurück an Board wartet dann ein Gourmetmittagessen mit verschiedenen Meeresfrüchten und anderen regionalen Produkten. Um 17 Uhr erreichen Sie wieder den Hafen von Hobart.

South West Wilderness Experience
Auf dieser Tour entdecken Sie die spektakuläre und ursprüngliche Wildnis des Südwestens Tasmaniens mit ihren dichten, kühlen Regenwäldern, den Buttongrass Plains und gewaltigen Berggipfeln. Ein Rundflug entlang des D'Entrecasteaux Channels bis zum südlichsten Punkt Tasmaniens eröffnet fantastische Ausblicke aus der Vogelperspektive, bevor es von Melaleuca aus mit dem Boot weiter zum Bathurst Harbour, einem Meeresschutzgebiet mit einzigartiger Unterwasserwelt, geht. Auf einer Wanderung lassen sich mit etwas Glück die vom Aussterben bedrohten Goldbauchsittiche beobachten. Am Nachmittag fliegen Sie entlang der Küste zurück nach Hobart.

Tag 3 bis 5: Freycinet Island kulinarisch

Tag 3: Freycinet Island Die rund 2,5-stündige Fahrt von Hobart in den Freycinet Nationalpark lässt sich mit vielen lohnenden Zwischenstopps bereichern. Beispielsweise im idyllischen Ort Richmond mit seinen historischen Sandsteingebäuden und den vielen kleinen Läden und Cafés. Oder Sie laufen über die älteste Brücke Australiens oder besichtigen eines der ersten Gefängnisse Tasmaniens. Auf der Route liegt auch Kate’s Berry Farm, wo Sie – nomen est omen – leckere Beeren und selbstgemachte Marmelade probieren und kaufen können. Auf der Freycinet Halbinsel checken Sie für zwei Nächte in der preisgekrönten Saffire Lodge ein, die unter Feinschmeckern zu den lohnendsten Zielen Tasmaniens zählt.

2 Übernachtungen Saffire Lodge, Freycinet Island

Tage 4 bis 5: Kulinarische Entdeckungen Freycinet Island ist ein Paradies aus roséfarbenen Granitbergen, weißen Stränden und türkisfarbenem Wasser an der Ostküste Tasmaniens. Die nächsten zwei Tage haben Sie die Möglichkeit, einige der zahlreichen kostenlosen Angebote im Saffire Resort wahrzunehmen, wie z.B. geführte Wanderungen zur Wineglass Bay- Aussichtsplattform, Kanufahren zur Pelican Bay und die einheimischen Wasservögel beobachten, Bogenschießen, Golfen, Angeln, Mountainbiking oder Sie probieren die frischen Austern der Freycinet Marine Farm.

Tipp für Gourmets: Etwa eine Autostunde von Freycinet Island liegen sieben Weingüter, die besonders an kühle Klimate angepasste Reben kultivieren - typische Sorten für die Weinregion Tasmanien. Probieren Sie Pinot Noir, Chardonnay, Sauvignon Blanc und Riesling oder unternehmen Sie eine kulinarische Tour mit einem ortskundigen Reiseleiter aus Freycinet.

Tag 6 bis 7: Weinregion Tamar Valley

Tag 6: Weingenuss im Tamar Valley Nach dem Frühstück fahren Sie weiter Richtung Launceston. Nach 35 km lohnt sich ein erster Stopp direkt am Meer im kleinen Örtchen Bicheno. Im Wildtierschutzpark „Natureworld“ erfahren Sie mehr über die Fauna Tasmaniens oder Sie tauschen sich mit den gesprächigen Kakadus am Eingang aus und füttern die Kängurus, die über die Wiesen im Park hüpfen.

Die Fahrt führt weiter ins Tamar Valley, Tasmaniens bekanntes Weinanbaugebiet. Eines der exklusivsten Weingüter Tasmaniens, Josef Chromy, liegt kurz vor Launceston und bietet frische regionale Produkte und Weinverkostungen an. Vielleicht haben Sie auch noch Zeit und Lust, auf einer Besichtigung der James Boags Brauerei mehr über die Biergeschichte Tasmaniens zu erfahren? In Launceton wohnen Sie im Quamby Estate, zum Abendessen bietet die Stadt viele lohnende Adressen (Tipps und Reservierungen gerne von unserer Expertin!).
1 Übernachtung Quamby Estate, Launceton

Tag 7: Auf Erkundungstour Am letzten Tag haben Sie bis zum Abflug noch Zeit, Launceston und die Tamar Senke zu erkunden. Nach dem Frühstück führt Sie ein Spaziergang rund um die imposanten Klippen der Cataract Gorge. Danach fahren Sie durch das Tamar Valley zur Christmas Hill Raspberry Farm, wo frisch gebackene Waffeln mit selbstgemachter Beerensauce als Stärkung warten.

Auf dem Rückweg zum Flughafen Launceston besuchen Sie noch die 41 Degrees South Salmon & Ginseng Farm, auf der Sie mehr über eine nachhaltige Lachszucht in Tasmanien erfahren und frische Ginsengprodukte probieren können. Nach Rückgabe des Mietwagens am Flughafen von Launceston fliegen Sie zurück auf das australische Festland.

Leistungen & Preis

Inklusive • 7 Tage Mietwagen der Kategorie AWD (mit unbegrenzten Kilometern und Versicherung mit reduzierter Selbstbeteiligung)
• 2 Übernachtungen Mona Pavilions inklusive Frühstück
• 3 Übernachtungen Saffire Lodge inklusive Frühstück, Mittagessen und Abendessen
• 1 Übernachtung Quamby Estate inklusive Frühstück
• Tagesausflug mit Mittagessen ab/bis Hobart (wählen Sie zwischen „Seafood Seduction Cruise“ oder „South West Wilderness“)
• Eintritt für das MONA
• Umfangreiches Aktivitäten-Programm in der Saffire-Lodge
• 100 AU$ Voucher für das Spa in der Saffire Lodge
• Eintritte zu allen Nationalparks

Reisepreis pro Person bei 2 gemeinsam reisenden Personen im Doppelzimmer
ab 3.890,- EUR

Reise anfragen