Fest für Augen und Gaumen

art of travel Gourmettipp – Orpheus Island

Auf Orpheus Island im Great Barrier Reef steht ein echter Kochkünstler am Herd. Davon konnte sich unsere Australien-Expertin Bettina Böttcher im September 2014 selbst überzeugen

Arie Prabowo regiert das lukullische Reich des Orpheus Island Resorts, so wie die gleichnamige Gestalt der griechischen Sage die Welt des Gesangs regierte. Beide sind auf ihrem Gebiet einzigartig. Während der Sänger Orpheus angeblich so schön sang, dass sich sogar wilde Tiere um ihn scharten und selbst die Felsen weinten, kocht Arie Prabowo so kreativ und leidenschaftlich, dass ihm jeder Mensch aus der Hand frisst. Unter Insidern ist Orpheus Island derzeit der Geheimtipp unter Australiens Gourmetadressen.
Star am Herd - Arie Prabowo Gegrillter BarramundiDass ausgerechnet ein auf Java geborener Koch zu den aufgehenden Sternen am australischen Gourmethimmel gehört, mag zunächst verwundern. Weil Arie Prabowo aber neugierig ist, in japanischen und französischen Spitzenrestaurants lernte und sich dennoch einen unkomplizierten, geradezu bodenständigen Stil bewahrte, hat er sich schnell ins Herz der Aussies gekocht. Wohl auch wegen seiner völlig unprätentiösen, fast kumpelhaften und lockeren Persönlichkeit liegt, die für einen Koch dieser Klasse wohl eher selten ist.

Seit Oktober 2011 leitet Arie ein kleines, höchst schlagkräftiges Team, das ein täglich wechselndes Menü im Rhythmus der Jahresreiten kreiert. Was das Feinschmecker-Erlebnis hier außerdem besonders macht, sind die begrenzten Plätze: Maximal 28 Gäste können auf Orpheus Island gleichzeitig speisen und einen Platz zu ergattern erfordert bisweilen großes Glück.
Entenbrust mit Walnussöl Herbstliche Kreation mit KänguruhBettina Böttcher war eine der Glücklichen und durfte Aries Kochkünste auf Herz und Entenbrust testen. Ihr Fazit: Unbedingt rechtzeitig reservieren – es lohnt jeden einzelne Bissen!