Golfreisen nach Australien

Ein Golfplatz von fast 4.000 Kilometern Länge

Von sterilem Einheitsgrün und langweiligen Abschlägen ist auf Australiens Golfplätzen keine Spur zu sehen! Stattdessen kann es Ihnen auf einem australischen Golfplatz schon einmal passieren, dass ein paar Kookaburras, Kakadus oder natürlich Kängurus den Weg kreuzen. Die Natur ist allgegenwärtig und das macht die Plätze in Downunder ein bisschen anders als anderswo. Die Greens wurden teils äußerst raffiniert und feinfühlig in die Landschaft integriert, was neben einer attraktiven Optik auch so manche knifflige Aufgabe mit sich birgt. Dass Golfreisen nach Australien zusehends beliebter werden liegt aber unter anderen auch daran, dass das Klima an den Küsten durchwegs sehr angenehm zum Sporteln ist! Ein Strand zum Abkühlen ist außerdem selten weit entfernt und die australischen Golfhotels bieten erholsames Kontrastprogramm bei sommerlichen Temperaturen.

Abschlag mit Traumblick auf Hamilton IslandDie besten Golfplätze in australien aber sind auf positivste Art und Weise "vom alten Eisen" - Traditions-Clubs und legendäre Institutionen, die es schon lange gibt.
Ein weiteres Plus: Auch Anfänger werden mit Erfolgserlebnissen von einer Golfreise nach Australien zurückkommen, denn etliche der öffentlichen Plätze lassen sich sogar ohne Handicap bewerkstelligen. Es soll aber lieber eine echte Herausforderung werden? Dann finden Sie im Südwesten Australiens den längsten Golfplatz der Welt! Der Par 72-Kurz erstreckt sich auf sage und schreibe 1.365 Kilometern von der Goldgräberstadt Kalgoorie bis nach Ceduna – zwar ist das Green nicht durchgängig und zwischen den einzelnen Löchern muss man durchaus einmal ins Auto steigen. Aber so einen Golfplatz finden Sie sonst sicher nirgendwo!