Designhotels in den USA

Unbegrenzte Möglichkeiten

Kaum ein anderes Land wird so mit Design in Verbindung gebracht, wie die Vereinigten Staaten. Designhotels in den USA sind darum keine Überraschung. Überraschend ist allerdings ihre Vielfalt. Um das ganze Ausmaß architektonischer Ergüsse und kreativer Eskapaden überhaupt in Worte zu fassen sollte man hier, in der Wiege modernen Designs einfach einmal fragen: Was ist ein Designhotel eigentlich?

Schlichte Linien im Hotel VitaleUS-amerikanische Designhotels sind ein Experiment, jedes eine einzigartige Erfahrung. Architektur, Service, Gastronomie oder auch besondere Orte und Gebäude fügen sich ineinander wie Puzzleteile und verbinden sich zu einem schlüssigen, in sich stimmigen und harmonischen Ganzen. Doch was ihnen die Seele einhaucht ist die ganz persönliche Note des Architekten oder Designers, der mit seiner individuellen Handschrift jeden Raum signiert, ihm seinen eigenen Stempel aufdrückt. „Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ macht seinem Namen hinsichtlich Kreativität und Einfallsreichtum alle Ehre.
Bar im Crosby Street Hotel Moos-Art im Hotel 1 South BeachSo mischen sich unter den urig-rustikalen Stil einer Blockhütte gebürsteter Edelstahl und Marmor, wird gekrönt von futuristischen Panoramafenstern, vor denen gediegene Ledersofas stehen. Oder aber man wirft alle amerikanischen Traditionen über Bord und bedient sich in Asien, lässt sich von Indien inspirieren oder von großen Architekten des Bauhaus-Stils. Unmöglich ist wirklich nichts, gemischt wird, was gefällt und experimentiert wird, bis etwas nie Dagewesenes entsteht. Wenn es um Designhotels geht, sind die USA einsame Spitze.