Designhotels in Tansania

Eine echte Überraschung

Ein Designhotel in Tansania? Dass man da erst einmal stutzt, ist nicht verwunderlich. Denn das Safari-Image des ostafrikanischen Landes lässt sich im ersten Atemzug nicht wirklich mit Design auf einen Nenner bringen. Kein Wunder also, dass es entsprechend wenige Designhotels gibt. Genauer: Es gibt eine Lodge, die sich in unseren Augen so nennen kann. Und alles an ihr ist einfach anders als an anderen Safari-Lodges in Tansania. Und das macht ihr „Design“ auch aus.

Schlafzimmer mit Bush-BlickEs fällt durch all das auf, was eigentlich nicht vorhanden ist und auch das ist eine Kunst für sich. Purismus inmitten überbordender Naturvielfalt, klare Linien inmitten von undurchdringlichem Busch. Es fehlen die opulenten Deko-Elemente und jeglicher unnötiger Zierrat. Es fehlen die schweren, dunklen Holzmöbel, die an die Zeiten der ersten europäischen Abenteurer erinnern. Es fehlen die gemusterten, handwerklich kunstvoll verzierten Stoffe. Dafür gibt es ungewohnt viel Licht und Raum, große Panoramafronten und Platz. Es gibt randlose Poolbecken, die über der Savanne zu schweben scheinen und Holzdecks, die ebenso randlos in die Wildnis übergehen. Wer sich in ein kleines, kuscheliges Zelt zurückziehen oder abends um ein offenes Lagerfeuer am Boden sitzen möchte, der wird in dieser Design-Lodge in Tansania enttäuscht werden. Wer aber eine Location sucht, in der einfach alles grundsätzlich anders gemacht wird, der wird begeistert sein.