Designhotels auf den Malediven

Eine ganze Insel voller Ästhetik

Eine komplette Insel entwerfen! Diesen Traum dürfen sich Architekten erfüllen, wenn sie ein Designhotel auf den Malediven gestalten. Und Gelegenheit macht – nicht Diebe – sondern kreativ. Wahrscheinlich hat sich der eine oder andere Stardesigner einfach an den weißen Strand gesetzt, auf das transparente Wasser geblickt, das sich mit zunehmender Distanz von Hellblau über Türkis bis zu Tintenblau verwandelte. Im Rücken spielten die raschelnden Palmenwedel mit den großen Bananenstauden eine Sinfonie im Wind und die Sonne malte ein Patchworkmuster aus Hell und Dunkel. Mehr Inspiration wird der Designer gar nicht gebraucht haben, um sein Werk schon in Vollendung vor sich zu sehen. Und recht viel mehr will man diesen perfekten Inseln auch gar nicht hinzufügen, denn es würde das Paradies nur zerreißen.

Warum nicht mal Apfelgrün?Die Kunst besteht darin, nicht alles anders zu machen als die Natur es vorgibt, sondern das Beste daraus auszusuchen und in die Sprache der Architektur und des Designs umzusetzen. Es sind Naturmaterialien, schlichte Formen, viel Licht und kühler Schatten, ein Spiel mit Wasser und Sonne, das in den Luxushotels der Malediven den Ton angibt. Und es sind Kleinigkeiten, die es vom Gros abheben: ein transparenter Boden, der den Blick auf die türkisblaue Wasserwelt freigibt oder ein Poolbecken, das optisch im Indischen Ozean verschwindet.