Cabañas Caleta Gonzalo

Rustikale Hütten im Pumalin Park

Die Cabanas sind die einzige Unterkunft im Pumalin ParkZugegeben, die 7 Hütten des Cabañas Caleta Gonzalo am Ufer des Caleta Fjordes sind rustikal aber dennoch mit der erforderlichen Prise Komfort gewürzt, die einen Aufenthalt angenehm macht. Zum Essen gibt es dafür frisch gebackenes Brot oder Honig, alles von den Bio-Farmern des Pumalin Parks. Ein gewisses Maß an Einfachheit nimmt man aber nur zu gerne in Kauf, wenn man bedenkt, dass man inmitten des größten und schönsten Nationalparks Chiles wohnt.

Ein ganz normaler Weg im Parque PumalinBis zu 50 Meter hoch ragen Patagonische Zypressen in den Himmel, ihr Stamm bis zu 3 Meter dick. Urzeitliche Koniferenwälder, zerklüftete Fjorde mit hunderten seltener Seevögel können hier ungestört existieren. Heiße Quellen sprudeln aus dem Erdinneren, türkisblaue Flüsse durchziehen grüne Täler, um dann an farnüberwucherten Wasserfällen Tempo und Höhe zu wechseln. Ein absolut unvergesslich intensives Erlebnis!

Der Parque Pumalin

Ein einzigartiges Konzept Der Pumalin Park ist der größte und schönste Nationalpark Chiles, ein 360.000 Hektar großes Naturschutzgebiet, in dem der Erhalt von Patagoniens Artenvielfalt an allererster Stelle steht.

Dahinter steckt ein wohl einzigartiges Konzept, das der Gründer des Outdoor-Ausstatters „The North Face“, Douglas Tompkins, verwirklichte. Er kaufte private Grundstücke auf, um sie unter Naturschutz zu stellen und so einen Teil Patagoniens im Urzustand zu erhalten.

So gehören zum Pumalin Park nicht nur Wildnis, sondern auch Landwirtschaft, Farmen und eine Baumschule, die jährlich über 100.000 Setzlinge selbst produziert und anschließend zur Renaturierung auspflanzt. Die Menschen, die ihre Privatgrundstücke an Tompkins verkauften, arbeiten nun im Park und bestellen nach wie vor ihr Land. Allerdings unter ökologischen Gesichtspunkten.

Reise anfragen