Abu Camp

Luxus-Safari Camp im Okavango Delta mit hautnahem Elefenten-Kontakt

Wer Elefanten liebt, muss einmal im Leben im Abu Camp gewesen sein! Sich auf ihrem breiten Rücken durch den Busch tragen lassen oder gleich gemeinsam baden gehen? Das Abu Camp bringt seine Gäste den zahmen Elefanten wortwörtlich hautnah… Jeder Schritt wirkt majestätisch und wohl überlegt. Es ist eher ein Schreiten denn ein Gehen. Nur wenige Meter vor, hinter und neben den Gästen des Abu Camps bewegen sich rund sechs Tonnen Körpergewicht, verteilt auf drei Meter Höhe, getragen von vier Beinen, die Baumstämmen gleichen. Ein „ganz normaler“ Safari-Tag im Abu Camp, wenn Elefantenkuh Cathy und ihre Herde die Menschen begleiten.

Genießen Sie die Aussicht!Die Geschichte der Elefanten des Abu Camps könnte einem Film entspringen: Anfang der 90er Jahre sollte in Botswana ein Film gedreht werden, für den man zahme Elefanten aus dem Zoo von Toronto einflog. Da der Produktionsfirma deren Rückflug zu teuer war, ließ man die Tiere in dem Glauben frei, dass sie sich in ihrer natürlichen Heimat schon zurechtfinden würden. Ein Trugschluss der zur Folge hatte, dass Tierfreund Randall Moore die hilflosen Zooelefanten in seinem privaten Reservat unterbrachte. Unter ihnen auch den Bullen Abu, der sich in die wild lebenden „Damen“ verguckte und dessen Nachkommen im Abu Camp leben. Zwar kommen seine Erben in der Wildnis bestens zurecht, erhalten den Kontakt zu den Mitgliedern und Gästen des Abu Camps aber mit Begeisterung aufrecht. Wer Elefanten liebt und mit den majestätischen Tieren auf Tuchfühlung gehen möchte, für den ist das Abu Camp ein absolutes Muss und ein Erlebnis, das das Herz berührt. Und ganz gleich, ob Sie sich ein „elefantöses“ Schlammbad mit den Dickhäutern teilen, als Mitglied der Elefantenherde einen Spaziergang durch den Busch unternehmen, den Pflegern zur Hand gehen oder die Körpersprache der Tiere verstehen lernen: So nah, so intim und so persönlich wie im Abu Camp werden Sie nie wieder mit den Dickhäutern leben.

Reise anfragen