Jack’s Camp

Traditionsreiches Luxus-Safari Camp im Makgadikgadi Nationalpark

Jack‘s Camp gehört wohl zu den berühmtesten Camps in Botswana, denn es kann sowohl auf eine lange Tradition als auch auf eine schlichtweg einzigartige Lage blicken. Schon in der 60er Jahren entdeckte der Abenteurer Jack Bousfleid, nach dem Jack’s Camp benannt ist, einen Akazien-beschatteten Platz inmitten des blendenden Weite der Makgadikgadi Salpfannen.

Die Grenze ist der HorizontDer perfekte Platz für ein Camp, das seinen Gäste eine gigantische Vorstellung von Unendlichkeit und Weite vermittelt. Doch erst seine Nachkommen riefen Jack’s Camp 2003 ins Leben und zwar im Originalstil der 40ger Jahre – klassisch, elegant und zeitlos romantisch. Persische Teppiche, schweres Tafelsilber zeugen von der goldenen Ära der ersten Safaris. Nur zehn dunkelgrüne Canvas-Zelte gehören zu Jack’s Camp und das bedeutet, dass maximal 20 Gäste diesen besonderen Ort bewohnen.

Abends erwartet Sie ein herrliches Farbspiel Exklusiver Luxus mitten im NirgendwoLetztlich kann aber auch eine noch so schöne Ausstattung nicht mit dem Szenario der Makgadikgadi Salzpfannen mithalten! In der Regenzeit verändert sich die trockene Salzlandschaft rings um Jack’s Camp in ein fruchtbares Paradies für tausende von rosa Flamingos und seltene Vögel. Zebras weiden auf Wiesen und Wildtiere tummeln sich in Sichtweite von Jack’s Camp. Wenn die Sonne die Salzpfannen wieder in eine brettebene Einsamkeit verwandelt, können die Gäste von Jack’s Camp mit Quadbikes über die Ebene rasen, ohne je an eine Grenze zu stoßen. Auf diese Weise gelangen sie auch zu seltenen archäologischen Sehenswürdigkeiten und werden Fossilien sehen, die man sonst nirgends sonst findet. Und jeden Abend werden die Bewohner des Jack’s Camp vom faszinierenden orange-rot-violetten Farbenspiel am Himmel verzaubert, bis die ersten Sterne wie Diamanten am Himmel aufleuchten.

Reise anfragen