Luxusreisen an Patagoniens Atlantikküste

Wale und Pinguine, Einsamkeit und Brandung

Dort wo Patagonien auf den Atlantik trifft und sich tagaus, tagein dem Wellen stellt, zeigt sich das Land von einer eher rauen Seite. Weite Teile der Küste sind so gut wie unbewohnt, doch auch liebliche Dünenlandschaften, kleine Badeorte wie Mar del Plata oder Necochea finden sich an der patagonischen Atlantikküste.

Ein besonderer Höhepunkt an der Atlantikküste Patagoniens ist die Peninsula Valdés, vor der im Juni und Oktober Wale vorbeiziehen. Oder die Pinguinkolonie von Punta Tombo. Wer einfach nur Natur und Einsamkeit sucht, wird sicher auch ein Stück die Ruta 40, die argentinische „Route 66“, entlangfahren. Eine bis vor kurzem noch eher holprige Piste, die aber immer weiter asphaltiert wird.

Luxushotels Patagonische Atlantikküste (3)