Amazonas-Kreuzfahrt Deluxe

Riesenseerosen auf dem AmazonasDie Diskussion um den ersten Platz ist noch nicht beendet, momentan scheint der Nil das Rennen zu machen. Mit einer Abflussmenge von über 180.000 m³/s ist der Amazonas aber mit weitem Abstand der wasserreichste Fluss der Erde. Flora und Fauna sind beeindruckend – von den friedlich grasenden Manatis, den Süßwasserseekühen, über graue und rosa Delphine bis zu den rund 1.800 Vogelarten unter dem Blätterdach des Regenwaldes. Piranhas nicht zu vergessen, die meist überzogenen Geschichten über sie sind Legion, aber doch kann man sich herrlich dabei gruseln. Am Übergang zum Land finden sich Krokodile und an Land Jaguar sowie Ozelot als Wildtiere. In den Regen- und Mangrovenwäldern gedeihen unter anderem Orchideen, seltene Farne und Moose. Was kann es also Angenehmeres geben, als sich auf einer Amazonas-Kreuzfahrt diesen Naturschönheiten mit allen Sinnen an Bord und in der Geborgenheit eines Fünf-Sterne-Schiffes hinzugeben?
Lounge der Delfin IAqua Expeditions und Delfin Amazon Cruises sind zwei peruanische Anbieter, die sich auf luxuriöse Amazonas-Kreuzfahrten spezialisiert haben. Was wäre eine Kreuzfahrt ohne spektakuläre Exkursionen an Land, z.B. in die unberührten Naturlandschaften des Reservats Pacaya Samiria? Das für seine Artenvielfalt berühmte Naturschutzgebiet wurde 1982 zum Schutz gefährdeter Tier- und Pflanzenarten gegründet und gilt als Vorzeigeprojekt in Bezug auf die Erforschung des Ökosystems Regenwald. Start beziehungsweise Ziel der Touren ist Iquitos. Die von den Einheimischen „Perle des Amazonas“ genannte Stadt liegt inmitten des peruanischen Regenwaldes und ist nur per Boot oder Flugzeug erreichbar. Maximal 24 Gäste finden auf den Schiffen Platz für Reisen von drei bis acht Tagen Dauer.

Tukan im leuchtenden Festtagsgefieder